Diversity und Profession: Eine biographisch-narrative by Anne Rosken

By Anne Rosken

Diversity kann als einer der schillerndsten Termini zur Beschreibung heutiger heterogener Gesellschaften angesehen werden. Welche Relevanz hat dieses Phänomen aber für den Elementarbereich? Obwohl der frühkindlichen Bildung heute ein besonderer Stellenwert eingeräumt wird, verweisen die aktuellen Ergebnisse der PISA- und OECD-Studien auf eine große Korrelation zwischen sozialer Herkunft und Bildungsniveau. Vor diesem Hintergrund analysiert Anne Rosken die Bedeutung und die Auswirkungen der steigenden gesellschaftlichen Heterogenität für den Elementarbereich. Anhand ausgewählter Fallstudien wird erstmals unter Berücksichtigung biographischer Aspekte der professionelle Umgang mit variety bei Erzieherinnen untersucht. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der bildungssoziologischen Perspektive, wobei die Autorin wesentliche organisatorische Einzelaspekte in die Überlegungen integriert.

Show description

Read or Download Diversity und Profession: Eine biographisch-narrative Untersuchung im Kontext der Bildungssoziologie PDF

Best german_11 books

Pop-Fans: Studie einer Mädchenkultur

Die Studie rekonstruiert die Kultur weiblicher Boygroup- und Girlgroup-Fans im adjust von zehn bis achtzehn Jahren auf der foundation von narrativen Interviews und Gruppendiskussionen. Gezeigt wird, auf welche Weise diese Kultur als discussion board zur Verhandlung normativer Anforderungen beim Übergang von der Kindheit in die Jugendphase dient.

Radikaler Antisemitismus: Inklusions- und Exklusionssemantiken von links und rechts in Deutschland

Während der Antisemitismus im rechten Spektrum traditionell tief verankert und konstitutiv für das rechte Weltbild ist, ist dies für das linke Spektrum immer noch strittig. Linke Selbstbeschreibungen der Gesellschaft nehmen in Anspruch, nicht nationalistisch und zugleich antifaschistisch und nicht antisemitisch zu sein.

Die Abduktion in der qualitativen Sozialforschung: Über die Entdeckung des Neuen

Wie kommt es zur Entdeckung des Neuen in der sozialwissenschaftlichen Forschung? Konsens herrscht darüber, dass dies allein mit einer gedanklichen Operation möglich ist, die Charles Sanders Peirce mit dem Namen ‚Abduktion‘ belegt hat. In dem Buch wird nicht nur herausgearbeitet, was once Peirce selbst unter dem Begriff der Abduktion verstand, sondern auch, wie die Abduktion in der konkreten qualitativen Sozialforschung herbeigeführt und wie sie später im Forschungsprozess geprüft werden kann.

Extra resources for Diversity und Profession: Eine biographisch-narrative Untersuchung im Kontext der Bildungssoziologie

Sample text

Sie beruht aber in Wirklichkeit lediglich auf der Blindheit gegenüber der sozialen Ungleichheit der Bildungschancen. Da die Abhängigkeit des Erfolgs und Misserfolgs von bestimmten sozialen Situationen – zu nennen wäre hier beispielsweise die Familieneinstellung zu Bildung und Kultur, dem Sprachgebrauch - nicht bzw. kaum wahrgenommen wird, erlaubt es Misserfolge wie selbstverständlich auf fehlende Begabung zurückzuführen. Dabei scheinen Kinder unterer Schichten prädestinierte und gefügige Opfer dieses Systems zu sein und lassen sich leichter als „Verlierer“ abstempeln.

83 In einem entwickelten ABCD Model werden vier Hauptkonzepte diskutiert 1. Autobiographie (Selbstbild), 2. Biographie (Fremdbild), 3. Konflikt, 4. 84 Die Alternative zum Konflikt ist der Dialog mit einer gewissen Offenheit, der Bereitschaft zum Verstehen und dem gegenseitigen Interesse. Es gibt bereits europäische Länder, wie z. B. die Niederlande, die Diversity praktizieren und bereits geschichtsimmanent interkulturelle Gesellschaften fördern. Hier leben viele verschiedene Kulturen miteinander.

Im zehnten Kinder- und Jugendbericht zu einer Vermittlung einer „Kultur des Aufwachsens“ aufgerufen. Anknüpfend an den Begriff einer „Sozialökologie der Kindheit“ von Bronfenbrenner (1970) haben die Sachverständigenkommission, der wissenschaftliche Beirat für Familienfragen beim BMFSFJ folgendes veröffentlicht: „Die hier zu erbringende Koordination von Personen und Institutionen, von materiellen Leistungen und ideeller Unterstützung ist eine der wichtigsten Aufgaben der umfassenden Kultur einer Gesellschaft.

Download PDF sample

Rated 4.19 of 5 – based on 41 votes